Schweriner See  Unterkünfte Ferienwohnungen Gastronomie Kultur Wassersport Freizeit Umgebung
 

Der Ostorfer See in Schwerin - Oberer Ostorfer See
- Unterer Ostorfer See

An der Südwestseite des Schweriner Innensees zwischen den Schweriner Stadtteilen - Ostorf, Krebsförden
und Haselholz liegt der Obere Ostorfer See und der Untere Ostorfer See. Auf dem Unteren Ostorfer See
(unterer roter Pfeil) befindet sich eine kleine Insel - Toteninsel genannt.
Der Oberer Ostorfer See hat eine Größe von 33,9 ha, der Unterer Ostorfer See hat eine Größe von 175 ha.
Die tiefste Stelle im Oberen Ostorfer See beträgt 5,1 m, die tiefste Stelle im Unteren Ostorfer See beträgt
4,5 m. Der Obere und Untere Ostorfer See werden durch kleine Bäche mit Wasser versorgt, Abfluss haben
beide Seen über den faulen See in den Schweriner See. Der Ostorfer See, einer der kleineren Seen in
Mecklenburg.
 


Landkarte mit Oberer Ostorfer See und Unterer Ostorfer See